Suchmaschineneintrag Dorn-Übungen

Dieter Dorn-Übungen zur Selbsthilfe

Das Ziel der Dieter Dorn-Methode nach Dieter Dorn ist es, die verschobenen Wirbel und Gelenke wieder einzurichten und dadurch Funktionsstörungen der Wirbelsäule zu beheben.

Schmerzen, Funktionsstörungen und Veränderungen des Gewebes, nicht nur am Rücken, sondern auch in jeder anderen Körperregion, sind häufig verursacht durch die Störung, der aus dem Rückenmark herausführenden Nerven infolge einer Verschiebung, Fehlstellung oder Blockierung einer, oder mehrerer Wirbel.

Ein solches „herausgerutschtes“ Gelenk verursacht mit der Zeit Schmerzen und blockiert den Fluss der Lebensenergie. Zudem ist es nicht voll belastungsfähig und mitunter auch in der Bewegung eingeschränkt. Bei der Dieter Dorn-Methode wird das Gelenk während der Bewegung durch manuellen Druck in ihre richtige Position zurückgebracht.

Nach der Dieter Dorn-Methode sollten die folgenden Übungen regelmäßig durchgeführt werden, um den positiven Effekt zu erhalten.

Bitte um Beachtung:

Die Übungen sind nach bestem Wissen und Gewissen dargestellt (Quelle:http://www.schmerzfrei-mit-dorn.de/selbsthilfe-ubungen.html), sie werden jedoch von jedem eigenverantwortlich angewendet. Jede Art der Haftung wird abgelehnt. Bei Schmerzen oder anderen Beschwerden konsultieren Sie sich bitte vorher mit ihrem Arzt.

Die Übungen sollten nur durchgeführt werden, wenn Sie vorher eine Einweisung bekommen haben. Bei korrekter Ausführung sind die Übungen vollkommen risikofrei.

So, jetzt aber die Links zu den Übungen!

Beine und Hüfte

Finger, Handgelenk und Ellenbogen

Kopf